Tour

The Delta Blues Tour 2018

Unsere Delta Blues Touren gehören inzwischen zu unseren beliebtesten Reisen – mit zwei Wochen Blues Pur! Inklusive einem Blues Festival der Superlative und in Zusammenarbeit mit dem größten deutschsprachigen Blues Fachmagazin BluesNews.
Für unsere 5. Delta Blues Tour haben wir einen neuen Reiseverlauf, mit Memphis und dem King Biscuit Blues Festival in Helena, Arkansas gleich zu Beginn und auf vielfachen Wunsch den Abschluss der Tour in New Orleans, Louisiana.
Kommen Sie mit auf eine erlebnisreiche Reise in das Mississippi Delta, wo der Blues geboren wurde. Sehen Sie die Original Schauplätze dieser ureigenen amerikanischen Musikform, Geburts- und Wohnorte der Musiker und die Juke Joints (Musik Kneipen), in denen sie spielten. Wir haben Gelegenheiten noch Zeitzeugen aus der bewegten Geschichte des Blues kennenzulernen und selbstverständlich viele der heutigen Generation der Blues Musiker. Wir haben fast immer nur kurze Fahrzeiten und können bequem Orte, Landschaften, die Menschen und natürlich den Blues genießen!

Wir starten die Tour in Memphis, dem Geburtsort des Rock `n` Roll und der Heimat des Blues.
In Memphis statten wir Graceland einen Besuch ab, mit dem Wohnhaus von Elvis Presley und dem neuen Ausstellungs- und Museumsgelände. Außerdem darf natürlich das berühmte Sun Studio nicht fehlen, hier entstand ein Stück Musikgeschichte.

Nach dem Besuch des dreitägigen King Biscuit Blues Festival In Helena, Arkansas, geht die Reise im weiteren Verlauf in das südliche Mississippi Blues Delta. Auf dem Blues Highway 61 fahren wir zunächst nach Clarksdale und Greenwood und schließlich weiter auf dem Mississippi Blues Trail nach Jackson, der Hauptstadt Mississippis und Hazlehurst, dem Geburtsort von Robert Johnson.

Den krönenden Abschluss der Tour erreichen wir in Louisiana mit New Orleans, der Metropole am Golf von Mexico, mit ihrem reichen musikalischen Erbe.

Reisen wir auf den Spuren der Bluesgrößen Sonny Boy Williamson II, Willie Dixon, Howling Wolf, Muddy Waters, Big Joe Williams, Skip James and Son House – wir sind in den kleinsten Orten unterwegs und den Original Juke Joints, so lange sie noch vorhanden sind. Musiker, die ihre Wurzeln in Mississippi haben, reichen weit in andere Bereiche der heutigen amerikanischen Musik hinein. Die Liste dieser Musiker ist schier endlos, vom Blues über die Country Music zum Rock`n´Roll: Robert Johnson, Albert & B.B. King, Honeyboy Edwards, Muddy Waters, John Lee Hooker, Sunnyland Slim, Willie Dixon, Son House, Skip James, James Cotton, Memphis Minnie, Jimmie Rodgers, Tammy Wynette, Conway Twitty, Ike Turner, Bo Diddley, Jimmy Buffett, Jerry Lee Lewis und natürlich Elvis Presley.

Der Mississippi Delta Blues ist global anerkannt als eine der wichtigsten Musikregionen..
Es ist eine Reise in die Geschichte des Blues und in das Land der Baumwolle, wo „King Cotton“ regierte. Der Blues wäre nicht entstanden ohne die harten Lebensbedingungen im Delta. Wie sagte Sylvester Hoover, Tour Guide und Blueskenner aus Greenwood: „Das Land machte die Musik und die Musik machte das Land“. Wir laden ein, mit uns und vielen anderen Bluesfans den „Birthplace of America`s Music“ zu erleben!

Starttermin:
26. September 2017

Endtermin:
9. Oktober 2017

Dauer: 14 Tage

Preis:  € 2890
Jetzt anmelden


Für Fragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter Tel. 05404-72002 zur Verfügung.

Beratung

05404 - 72002

30 Jahre AAR

facebook